Ergebnispräsentation


Jahresabschluss 2016

Rekordhoher Auftragseingang – Auftragsbestand für über ein Jahr 

  • Auftragseingang plus 44% auf 480 Mio. CHF 
  • Umsatz plus 2% auf 372 Mio. CHF 
  • EBIT -50% auf 7.4 Mio. CH, operative Marge 2.0% 
  • Reingewinn -52% auf 4.6 Mio. CHF oder 1.2 Umsatzprozente, Gewinn je Aktie 1.33 CHF 
  • Solide Bilanz mit 53% Eigenkapitalquote 
  • Gewinnausschüttung von 1.00 CHF je Aktie, Ausschüttungsquote 75% 


Medienmitteilung vom 10. März 2017
Geschäftsbericht 2016
Ergebnispräsentation (EN)

Halbjahresabschluss 2016

Deutliche Steigerung von Auftragseingang und Auftragsbestand – Umsatz gehalten

  • Auftragseingang plus 64% auf 231 Mio. CHF
  • Auftragsbestand plus 29% auf 284 Mio. CHF sichert Auslastung für rund ein Jahr
  • Umsatz mit 183 Mio. CHF gehalten
  • EBIT 3.4 Mio. CHF oder 1.9 Umsatzprozente
  • Reingewinn 2.0 Mio. CHF oder 0.56 CH je Aktie
  • Positive Aussichten

Jahresabschluss 2015

Währungsbereinigter Umsatz gehalten bei solidem Auftragsbestand

  • Umsatz 364 Mio. CHF, währungsbereinigt -0.1%
  • Auftragseingang -18% auf 333 Mio. CHF, währungsbereinigt -11%
  • Auftragsbestand von 238 Mio. CHF sichert Grundauslastung über drei Quartale
  • EBIT -23% auf 15 Mio. CH, operative Marge 4.0%
  • Reingewinn -35% auf 9.5 Mio. CHF, Gewinn je Aktie 2.78 CHF
  • Solide Bilanz mit 55% Eigenkapitalquote, Eigenkapitalrendite 4.9%
  • Gewinnausschüttung von 1.20 CHF je Aktie, Ausschüttungsquote 43%
  • Stärkung der Vertriebskraft und weitere Kostensenkungen

Halbjahresabschluss 2015

Solider Auftragsbestand sichert Grundauslastung – Auftragseingang durch Volatilität geprägt – Umsatz vor Währungseffekt im Plus – Leicht tiefere operative Marge 

  • Auftragsbestand von 200 Mio. CHF sichert Auslastung über mehrere Quartale
  • Auftragseingang minus 23 % gegenüber Vorjahresperiode (organisch -16 %)
  • Umsatz organisch plus 3.5 %, währungsbereinigt minus 4.3 %
  • EBIT-Marge von 3.9 % (Vorjahresperiode 4.7 %)
  • Reingewinn von 3.1 Mio. CHF oder 0.92 CHF je Aktie durch Neubewertung von Europositionen beeinträchtigt
  • Ganzjahresprognose durch zusätzliche Unsicherheiten geprägt

Jahresabschluss 2014

Auftragseingang mit leichtem Rückgang – operativer Ertrag gehalten – deutlich höherer Reingewinn

  • Auftragseingang minus 4 % auf 407 Mio. CHF – Umsatz plus 1 % auf 393 Mio. CHF
  • EBIT plus 1 % auf 19 Mio. CHF – operative Marge 4.9 %
  • Reingewinn plus 7 % auf 14.4 Mio. CHF – Gewinn je Aktie 4.26 CHF
  • Solide Bilanz mit 55 % Eigenkapitalquote – Eigenkapitalrendite 7,5 %
  • Unveränderte Gewinnausschüttung von CHF 1.80 je Aktie – Ausschüttungsquote 42 %

Halbjahresabschluss 2014

Leicht höhere EBIT- und Reingewinn- marge – Auftragseingang und Umsatz unter Vorjahresperiode 

  • Auftragseingang minus 11 % gegenüber Vorjahresperiode
  • Umsatz um 5 % unter erstem Halbjahr 2013
  • Leicht höhere EBIT-Marge von 4.7 Umsatzprozenten
  • Reingewinn plus 15 % auf 6.6 Mio. CHF oder 3.5 Umsatzprozente
  • Für ganzes Geschäftsjahr tieferer Auftragseingang, Umsatz im Rahmen des Vorjahres und leicht höhere Margen erwartet

Jahresabschluss 2013

Auftragseingang stark gesteigert, Ertrag gehalten

  • Auftragseingang plus 17 % auf 425 Mio. CHF – Umsatz plus 2 % auf 391 Mio. CHF
  • EBIT vor Restrukturierungskosten plus 6 % auf 22 Mio. CHF – operative Marge 5.7 %
  • Reingewinn plus 4% auf 13.5 Mio. CHF – Gewinn je Aktie 3.97 CHF
  • Solide Bilanz dank auf 56 % gesteigerter Eigenkapitalquote – Eigenkapitalrendite 7.1 %
  • Änderungen im Verwaltungsrat und der Geschäftsleitung

Halbjahresabschluss 2013

Auftragseingang und Umsatz gesteigert – EBIT-Marge 5 %

  • Auftragseingang plus 7 % gegenüber Vorjahresperiode
  • Umsatzsteigerung um 9 %
  • Betriebsergebnis EBIT von 9.1 Mio. CHF oder 4.6 Umsatzprozenten
  • Reingewinn 5.7 Mio. CHF oder 2.9 Umsatzprozente
  • Für ganzes Geschäftsjahr höherer Auftragseingang und Umsatz erwartet

Jahresabschluss 2012

Höherer Auftragseingang, Umsatz und Gewinn bei weiterhin solider Bilanz

  • Auftragseingang plus 5 % auf 364 Mio. CHF – Umsatzsteigerung um 8 % auf 384 Mio. CHF
  • EBIT plus 14 % auf 22 Mio. CHF – Anstieg der operativen Marge auf 5.7 % – Eigenkapitalrendite 7.5 %
  • Zunahme des Reingewinns um 25 % auf 14 Mio. CHF – Gewinn je Aktie 4.00 CHF
  • Solide Bilanz mit Eigenkapitalquote von 53 % nach selbstfinanziertem Kauf der Bumotec SA
  • Gewinnausschüttung von 1.80 CHF je Aktie (+50 %) als verrechnungssteuerfreie Ausschüttung aus Kapitalanlagen

Halbjahresabschluss 2012

Erfolgreich in härterem Umfeld

  • Auftragseingang plus 11 %, Arbeitsvorrat für neun Monate
  • Höherer Betriebsgewinn (+26 %) bei leichter Umsatzsteigerung
  • EBIT-Marge auf 6.4 % verbessert
  • Erste Synergien aus der abgeschlossenen Integration von Dörries Scharmann sichtbar
  • Vorstoss in neue Zielmärkte mit der Akquisition Bumotec
  • Zweites Halbjahr voraussichtlich im Rahmen der ersten sechs Monate